Die CEIT Digital Twin Plattform

Die CEIT Digital Twin Plattform ist eine einzigartige, umfassende Softwarelösung zum Entwerfen, Überwachen, Planen, Steuern und Optimieren des Produktions- und Logistiksystems. Es handelt sich um ein Werkzeug zur Schaffung eines holistischen Ökosystems des digitalen Zwillings und ein Weg der digitalen Transformation zur Industrie-4.0.

CEIT Digital Twin Plattform sind drei Ebenen, die in Schichten unterteilt sind. Eine Schicht besteht aus physischen Elementen (Geräte, Material, Logistik usw.). Die zweite Schicht besteht aus digitalen Gegenstücken, den sogenannten digitale Zwillingen. Es gewinnt eine ganze Reihe relevanter Daten von den physischen Elementen, aus denen es ein digitales Abbild ihrer digitalen Zwillinge erstellt. Die dritte Ebene ist eine Datenanalyse, hier werden die Daten zu Informationen verarbeitet, auf deren Grundlage Entscheidungen, Regeln und Systemeinstellungen implementiert werden.

Der Umfang der anwendbaren Analysen beginnt bei der Diagnostik für die Bedürfnisse der reaktiven Entscheidungsfindung wie Deskriptive Analytics (Beschreibung und Warnungen), Diagnostic Analytics (Ursachenidentifikation), über Bewegungsstatistiken (Tracing, Spaghetti-Diagramm, Intensität – Heatmaps) bis hin zur Prädiktion (Predictive Analytics), proaktiven Entscheidungen und Optimierung (Prescriptive Analytics). Aufgrund der Daten ist es möglich, Engpässe zu finden, die Unzuverlässigkeit der Technik oder des Faktors Mensch zu beseitigen, Ausfälle zu analysieren, nach Ursachen für Probleme zu suchen und so Produktions- und Logistikprobleme in Industriebetrieben zu optimieren. Das Datenflussmanagement muss den Interoperabilitätsanforderungen einzelner Elemente genügen. Die Software verwendet eine dezentralisierte Architektur des Produktions- und Logistiksystems, um die Daten näher an die Entscheidungspunkte zu bringen.

Die Daten-Virtualisierung bringt somit einen neuen Mehrwert, da sie ein intelligentes und agiles Management von Produktions- und Logistiksystemen in Echtzeit ermöglicht. Die Daten interpretieren nicht nur Informationen über Zustände von Elementen der Produktions- und Logistiksysteme, sondern auch über die Prozesszustände. Damit ist die CEIT Digital Twin Plattform eine Informationsquelle für Planung und Entscheidungsfindung über die Fachabteilungen des Unternehmens, wie Produktionsplanung, Logistik, Industrial Engineering, Arbeitssicherheit, Ergonomie, Instandhaltung und Personalwesen.

Die CEIT Digital Twin Plattform_de

Einsatzvorteile:

  • Komplexität
  • Interoperabilität
  • Dezentralisierung
  • Virtualisierung
  • Dynamische Simulation
  • Virtuelles Training
  • Künstliche Intelligenz
  • Data Analytics

Verwendete Technologien:

  • Die Kommunikation mit den AGV-Systemen wird durch Industriestandards sichergestellt
  • Die Kommunikation mit manuell betriebenen Geräten wird durch die UWB RTLS-Technologie gewährleistet, dank der es möglich ist, die Genauigkeit der Indoor-Lokalisierung auf 0,5 m zu erreichen

Das System besteht aus einer Kommunikationsschnittstelle und vier Grundmodulen:

Modul projektovania procesov a kapacitného plánovania výroby

Modul Projektdesign und Produktionskapazitätsplanung

Modul monitorovania

Überwachungsmodul

Modul riadenie a navigácie

Steuer- und Navigationsmodul

Modul virtuálnych tréningov

Modul Virtuelle Trainings

Kommunikationsschnittstelle

Das Integrationsmodul ist eine Reihe von Konnektoren, die Schichten physischer Elemente mit Schichten der virtuellen Realität verbinden. Die Ebene der physischen Elemente besteht aus Produktionsmaschinen und -ausrüstung, Logistikmitteln, MRP- / ERP-System (Produktionsdokumentation, Produktionspläne usw.), aber auch aus Mitarbeitern mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrungen. Es liefert Informationen über die physische Schicht, um eine Computerverarbeitung entweder in aktiver oder passiver Form zu ermöglichen.

Modul Projektdesign und Produktionskapazitätsplanung

Es besteht aus einem parametrischen Model, das eine digitale Kopie des Systems darstellt. Es ist in mehrere hierarchischen Ebenen untergeteilt: die Abbildungen von physischen und nichtphysischen Objekten, Elemente wie Produktionsgeräte und -anlagen, Logistikeinrichtungen, Mitarbeiter, aber vor allem Prozesse mit ihren Daten enthalten. Auf der Ebene selbst gibt es auch virtuelle Prozessverknüpfungen (technologische Verfahren, Logistikprozesse, Logistikoperationen, Materialflüsse). Das so erstellte Modell ermöglicht eine effiziente Planung und Dimensionierung einzelner Prozesse der Produktions- und Logistikkette. Die Aufgabe der erstellten digitalen Kopie besteht darin, die optimalen Prozesse in einer Reihe von Tools zur Visualisierung, Simulation und Prädiktion einzustellen.

Durch dynamische Simulation kann es verschiedene Varianten von Szenarien und Lösungen prüfen, wie z.B. den Produktionsplan bei Änderung oder Eingabe einiger Daten, bevor sie in Betrieb genommen werden. Es kann potenzielle Problemquellen und Engpässe identifizieren und dabei helfen, effektivere Entscheidungen zu treffen, die die täglichen Anforderungen der Kunden erfüllen.

Modul Projektdesign und Produktionskapazitätsplanung
Überwachungsmodul

Überwachungsmodul

Mithilfe von Softwaremodulen in der AGV-Technik und einem intelligenten UWB-Sensornetz überwacht es alle Elemente der Produktions- und Logistiktechnik. Der Gegenstand der Überwachung ist das Sammeln von Daten in Echtzeit, um über aktuelle Betriebszustände im Produktionsprozess zu informieren und deren Eintrag in Form „digitalen Schatten“ in einer Datenbank für eine spätere Analysen, Auswertungen, Prädiktion und operative Steuerung aufzuzeichnen.

Die Positionen in der Zeit, die Belegung der Maschinen und Geräte, der Bedarf an Bedienungspersonal an einer bestimmten Station, Niveau der Fertigkeiten, Konflikte, Ausfallzeiten, Störungen, Wartungsstatus, Kollisionssituationen sowie Materialhandhabung werden überwacht.

Steuer- und Navigationsmodul

Auf Grund von gesammelten Daten über den Zustand einzelner Maschinen und Geräte und den Anforderungen des Produktionsprozesses gewährleistet das System die Entscheidungsfindung und eine anschließende Steuerung der einzelnen Teile des Produktions- und Logistikprozesses. Es steuert die Bewegung einzelner AGV-Technik beispielsweise über Kreuzungen, Ampeln, Servicestellen, Ladestationen und dergleichen, automatisch ohne menschliches Eingreifen. Da das System mit dem Produktionsplan kommuniziert, ist es möglich die freien Kapazitäten von Produktionspersonal und Technik effizient zu nutzen, in dem die entsprechende Anzahl von Mitarbeitern mit notwendigen Arbeitskompetenzen zu den Arbeitsstationen im Falle eines Produktionsmitarbeiters, sowie das Wartungspersonal für Serviceeinsätze (TPM) automatisch umverteilt werden.

Steuer- und Navigationsmodul
Modul Virtuelles Training

Modul Virtuelles Trainings

Es handelt sich um ein virtuelles Model der Welt, das physisch eine 3D-Reproduktion der realen Welt in Echtzeit mit realen Prozessdaten darstellt. Das Training läuft in POV-Kameramodus (Point of View), bei dem das System den Teilnehmer in einer virtuellen Abbildung der Welt durch eine Gruppe von Aufgaben führt und er einzelne Schritte ausprobieren kann, ohne dem Unternehmen einen Schaden oder Verlust zuzufügen.

Die CEIT Digital Twin Plattform brachte dem Kunden:

  • Ein neues agiles Produktionssystem, das in der Lage ist, auf das erforderliche Produktionsvolumen effektiv zu reagieren und gleichzeitig Kosten und Produktionskapazitäten zu sparen
  • gesammelte und ausgewertete Daten, die zur Berechnung von Leistungsindikatoren (KPI) in Echtzeit verwendet und auf Bedienfeldern und in Reports angezeigt werden
  • Umdenken von reaktiv zu proaktiv
  • Personalentwicklung der Teammitglieder und des ganzen Unternehmens dank Erlernen neuer Fertigkeiten und Transformation der Arbeitsprozesse
  • Aufbau einer Wissensdatenbank für die weitere Entwicklung als Schlüsselelement zur Aufrechterhaltung einer hohen Standardisierung von Prozessen
  • Umwandlung einer papierbasierten Produktion zum digitalisierten Prozess verbunden mit der CEIT Digital Twin Plattform

Durch den Einsatz von CEIT Digital Twin Plattform gewinnt der Kunde:

  • Durch Monitoring einen detaillierten Überblick über die Ereignisse im Unternehmen
  • Bessere Planung und Steuerung von Produktions- und Logistikprozessen
  • Erweiterte autonome Planung der Aufgaben durch den Operator in Echtzeit
  • Fortschrittliches autonomes Logistiktechnologie-Management
  • Verknüpfung zwischen Planung und Steuerung
  • Prozessoptimierung durch Business Data Analytics
  • Verkürzung des Entscheidungsprozesses, in dem relevante Business-Daten verfügbar gemacht werden
  • Prädiktion und operative Planung der Wartung von Geräten und Anlagen
  • Kontinuierliche Verbesserung der Logistikprozesse
Sie können uns gerne für weitere Informationen kontaktieren:

Sie können uns gerne für weitere Informationen kontaktieren:

Bleiben Sie mit uns in der Welt der Innovation.

    ?